Vorige Hybride/previous hybrid (Left arrowball from Animation City 1991)    Dactylorhiza majalis x Dactylorhiza pomeranica    Nächste Hybride/next hybrid (Right arrowball from Animation City 1991)
 
Dactylorhiza majalis, D   Odenwald, Unterabtsteinach  24.5.1987 Dactylorhiza majalis x pomeranica, D   Insel Usedom  4.6.1999 Dactylorhiza pomeranica, D   Insel Usedom  4.6.1999
Dactylorhiza majalis
D Odenwald, Unterabtsteinach 24.5.1987
Dactylorhiza majalis x pomeranica
= Dactylorhiza x kuehnensis  PRESSER & RIECH.
D Insel Usedom 4.6.1999
Dactylorhiza pomeranica
D Insel Usedom 4.6.1999
 
Für Autoren und Etymologie klicken Sie bitte oben in der Bildunterschrift den Namen der Art an.
 

Autoren:
   PRESSER:  Helmut Presser, deutscher Orchideenspezialist
   RIECH.:  Adolf Riechelmann, deutscher Orchideenspezialist
 

Etymologie:
   Dactylorhiza:   daktylos = Finger, rhiza = Wurzel
   kuehnensis:   Heide-Dore Kühn, Leiterin des AHO (Arbeitskreis Heimische Orchideen) Bayern (Deutschland)
 

Für Autoren und Etymologie klicken Sie bitte oben in der Bildunterschrift den Namen der Art an.
 


Dactylorhiza ruthei (M.SCHULZE ex RUTHE) SOÓ wurde 1897 von RUDOLF RUTHE selbst beschrieben, und zwar auf Basis eines einzigen Vorkommens an der Festung am Osterkopf bei Swinemünde (Swinoujscie), im östlichen heute polnischen Teil der Insel Usedom. Bereits seit vielen Jahrzehnten existieren die Pflanzen dort nicht mehr.
1997 fand Helmut PPRESSER im nordwestlichen Teil der Insel Usedom bei Peenemünde, 45 km von Swinemünde entfernt, Pflanzen, die seither für Dactylorhiza ruthei gehalten wurden. Im Jahr 2012 verglich WOLFGANG WUCHERPFENNIG in seinem Artikel in J.Eur.Orch.44(4):693-714 die auf relativ vielen Herbarbogen erhaltenen Pflanzen von Swinemünde mit den lebenden Pflanzen von Peenemünde und stellte so markante Unterschiede fest, dass er die Pflanzen von Peenemünde als neue Art Dactylorhiza pomeranica beschrieb. Unterschiede liegen unter anderem in der bei pomeranica nicht vorhandenen Lippenzeichnung, der Blütenform, der Länge des Blütenstandes und der Beblätterung. Bei beiden Arten dürfte es sich um stabilierte Hybridpopulationen aus Dactylorhiza fuchsii s.l. und Dactylorhiza incarnata s.l. handeln.


 
Startseite  Übersicht  Orchideen  Hybriden-Anwahl  2.Hybr. 

 
Copyright: Verwendung der Bilder und Texte nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors.